Standort bestimmen

Sensorisches Marketing: Wir Du die Sinne Deiner Kunden erfolgreich ansprichst

22.12.2019 | 09:19 | Daniela
Musik, Plätzchenduft, Santa Claus-Videos - in der Adventszeit legst Du viel Wert darauf, Deinen Kunden eine sinnliche Umgebung zu bieten.

Musik, Plätzchenduft, Santa Claus-Videos - in der Adventszeit legst Du viel Wert darauf, Deinen Kunden eine sinnliche Umgebung zu bieten. Eine Studie belegt nun, dass Du damit auch unterm Jahr viel Erfolg haben kannst.

Studie zu den Auswirkungen von sensorischem Marketing

Mood-Media, international agierender Anbieter von Customer-Experience-Lösungen am Point of Sale, hat in Kooperation mit der britischen Marktforschungsagentur Walnut Unlimited weltweit mehr als 10.000 Konsumenten in 15-minütigen Interviews befragt, wie sie sensorische Einflüsse beim Shopping wahrnehmen. Das Überraschende: 90 % der Umfrageteilnehmer gaben an, dass Düfte, Musik und visuelle Darstellungen für Sie mitentscheidend dafür sind, ob sie ein Geschäft wieder aufsuchen würden oder nicht. Ist das sinnliche Erlebnis in einem Geschäft zudem überdurchschnittlich, würden acht von zehn Teilnehmern das Geschäft sogar in den sozialen Medien weiterempfehlen. Gleichzeitig steigt auch die Verweildauer im Geschäft, wenn die Atmosphäre überzeugende sinnliche Erlebnisse bietet. Deine Kunden fühlen sich also willkommen, wenn Dein Geschäft ein Ort des Erlebens und der Inspiration ist. Doch mit welchen Maßnahmen schaffst Du das passende Ambiente?

Bilder sagen nicht nur mehr als 1.000 Worte, sondern ziehen auch an

58 % der Befragten schauen auch im stationären Geschäft gerne Bewegtbildern zu und lassen sich von den Inhalten inspirieren. Mit digitalen Bildschirmen lassen sich aber nicht nur Videos darstellen, sondern sie können auch interaktive Angebote machen, wie zum Beispiel blätterbare, digitale Speisekarten, digitale Accessoires- und Zubehör-Auswahlen oder die digitale Darstellung von Serviceleistungen, wie Lieferservice, Tischreservierung oder Modeberatung.

Musik schafft die passende Atmosphäre zur Marke

Hast Du schon einmal darüber nachgedacht, welche Musik zu Deiner Marke passt? Es klingt abstrakt, doch durch Musik schaffst Du einen emotionalen Zugang zu Deinen Kunden, der noch lange in deren Gedächtnis nachhallen wird. Für das Wohlfühlambiente in Deinem Geschäft sind Klänge daher von großer Bedeutung und runden das Einkaufserlebnis gelungen ab. Es lohnt sich daher, über eine Hintergrundmusik nachzudenken, die Deine Kunden in Shoppinglaune versetzt.

Düfte katapultieren Deine Kunden direkt in Deine Produktwelt

Wer liebt ihn nicht, den Duft von frischgebackenem Brot? Genau diesen Effekt kreierst Du durch ein Duftmarketing, das exakt zu Deiner Marke und zu Deinen Produkten passt. Ob ein Duft für den gesamten Laden oder mehrere Duftstationen passend zu den jeweiligen Bereichen oder Produkten, 75 % aller menschlichen Emotionen werden durch Gerüche ausgelöst. Ein Potenzial, das Du nicht so einfach übersehen solltest.

Grenzen durch digitale Interaktionsangebote verschwimmen lassen

Deine Kunden interessiert der Unterschied zwischen Online und Offline nicht, denn sie sind immer online. Schon bevor sie Dein Geschäft betreten, haben sie sich schon per Smartphone über Deine Adresse, Parkmöglichkeiten in der Nähe, über Deine Öffnungszeiten, Deine aktuellen Angebote und Dein Sortiment informiert. Entscheiden Sie sich für einen Besuch Deines Ladens, dann ist auch hier das Smartphone ihr ständiger Begleiter. Da werden mitten in Deinem Laden Preise verglichen, Produktbewertungen gelesen oder Angebote mit Freunden geteilt. Schaue nicht nur zu, sondern stelle Dein Geschäft ins Zentrum der digitalen Interaktionen. Wie das geht? Ganz einfach:

  • Biete Deinen Kunden im Geschäft an, sich aus einer Liste einen Songtitel oder ein Video auszuwählen und spiele dann das Gewünschte ab.
  • Erstelle aus den Vorlieben Deiner Kunden eine Chartlist der beliebtesten Songs und Videos, die Deine Kunden durch ihre Titel- oder Videowahl weiter beeinflussen können.
  • Stelle eine digitale Store-Map Deines Ladens bereit, mit deren Hilfe Deine Kunden im Nu den richtigen Weg zu einem bestimmten Produkt finden.
  • Lade Deine Kunden zum Bewerten von Produkten, Services oder Einkaufserlebnissen ein und lobe fürs Mitmachen einen Preis aus.

Du merkst schon: Es gibt vielfältige Formen, Deine Kunden durch digitale Interaktionsangebote aktiv in das Shoppingerlebnis in Deinem Geschäft einzubinden. Lasse Deiner Fantasie einfach freien Lauf!

0 Kommentare

Direkt als Gast kommentieren oder Einloggen
Wenn du einen Kommentar als Gast schreibst, wird dir eine E-Mail geschickt, in der du den Kommentar freischalten kannst.
Erst nach dem freischalten wird der Kommentar auf unserer Seite sichtbar.

© 2020, Wo gibts was. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand 04.07.2020 13:47:40