Umgebung

Die schönsten Einrichtungsstile und ihre Ursprünge

21.01.2022 | 10:57 | Julia
Designer und Architekten haben im Laufe der Jahre eine breite Palette von Einrichtungsstilen geschaffen, vom einfachen zeitgenössischen bis zum kompli

Designer und Architekten haben im Laufe der Jahre eine breite Palette von Einrichtungsstilen geschaffen, vom einfachen zeitgenössischen bis zum komplizierten viktorianischen Stil.

Obwohl es schwierig ist, genau zu bestimmen, welcher Stil als der schönste angesehen werden kann, gibt es einige besondere Beispiele, die sich in Bezug auf Schönheit, Erhabenheit oder Originalität von allen anderen abheben. Dieser Artikel hilft bei der Suche nach dem richtigen Stil und stellt vier der beliebtesten und schönsten Einrichtungsstile und ihre Ursprünge vor.

Wie entscheidet man sich für einen bestimmten Einrichtungsstil?

Vor der Vorstellung der Einrichtungsstile ist es sehr wichtig zu wissen, wie man den richtigen für sich auswählt - oder sich für eine Mischung oder einen ganz individuellen Stil entscheidet. Um Inspirationen zu sammeln, ist eine Online-Recherche ein erster Schritt, der zu den ersten, aber auch flachen Eindrücken von vielen Einrichtungsstilen führt – beispielsweise im Rahmen eines Blogs. Alternativ kann man auch einen Blick in spezielle Zeitschriften werfen oder, für eine "echtere" Erfahrung, ein Möbelhaus besuchen. Eine der effizientesten und direktesten Möglichkeiten, sich für einen bestimmten Einrichtungsstil zu entscheiden, ist der Besuch einer Musterwohnung oder eines Musterhauses. Musterhäuser werden eigens zu diesem Zweck gebaut und eingerichtet. Sie bieten die Möglichkeit, verschiedene Stile und deren Hauptmerkmale kennenzulernen, wobei sie sich in der Regel an allgemein bekannten und erschwinglichen Einrichtungsstilen orientieren. Der Besuch eines Musterhausparks ist oft wie eine Veranstaltung gegliedert und erstreckt sich manchmal auch über mehrere Tage, wobei an jedem Tag ein intensives Programm geboten wird. Die Besucher werden betreut und können jeden Stil im Detail erkunden, um herauszufinden, welcher von ihnen ihrem Geschmack am ehesten entspricht:

Wer auf der Suche nach kreativen und modernen Einrichtungsstilen oder Einrichtungs-Ideen ist, sollte ein Besuch in einem Musterhaus in seiner Nähe machen. Fast jede große Stadt hat entsprechende Anbieter, die sich mit einer Onlinesuche leicht identifizieren lassen (z.B. „Musterhaus in München und Umgebung“). So findet man schnell professionell ausgestattete Häuser in den verschiedensten Stilen.

Schwedisch

Einer der neuesten, beliebtesten und nicht zuletzt auch günstigsten Einrichtungsstile ist der so genannte schwedische Stil. Er ist das Ergebnis einer von IKEA durchgeführten Studie, bei der die Verbraucher zu ihren Bedürfnissen und Erwartungen an den Wohnraum befragt wurden. Dieser Stil zeichnet sich durch Funktionalität, Simplizität und bunte, aber je Raum auf eine kleine Auswahl beschränkte Farben aus, in dem die Möbelstücke leicht umwandelbar oder multifunktional sind.

Viktorianisch

Der viktorianische Stil gilt als ein Klassiker der englischen Architektur, der sich unmittelbar nach der industriellen Revolution in England zu verbreiten begann und seinen Höhepunkt um 1860 hatte. Dieser Stil zeichnet sich durch Elemente wie Vertäfelungen, Kronenleisten, bemalte Holzarbeiten oder Parkettböden aus und gilt nach wie vor als einer der schönsten – jedoch auch einer der teuersten und opulentesten.

Italienisch

Der italienische Stil zeichnet sich durch klare Linien, helle Farben und glatte Formen aus. Er stammt aus der Zeit der Renaissance, zwischen dem 14. und 17. Jahrhundert. Der Stil hat mediterrane Züge und nutzt kontrastreiche Farbzusammenstellungen wie beispielsweise Rot und Schwarz, oft mit goldenen Verzierungen.

Minimalismus

Der Minimalismus mit seinem modernen und zeitgenössischen Stil wird in der Welt der Innenarchitektur immer beliebter. Wie der Name schon sagt, zeichnet sich dieser Stil durch einen minimalistischen Ansatz bei der Dekoration aus, bei dem nur wenige Farben und reine Einrichtungsgegenstände verwendet werden – ohne opulente Details wie Verzierungen. Aus der Architektur ist der Stil wohl am ehesten mit dem Bauhaus-Stil vergleichbar, der seit 1919 mit der Gründung der Weimarer Bauhausschule die minimalistische Moderne realisiert.

0 Kommentare

Direkt als Gast kommentieren oder Einloggen
Wenn du einen Kommentar als Gast schreibst, wird dir eine E-Mail geschickt, in der du den Kommentar freischalten kannst.
Erst nach dem freischalten wird der Kommentar auf unserer Seite sichtbar.

© 2022, Wo gibts was. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand 25.06.2022 09:09:04