Umgebung

Pullover-Trends für den Herbst für Männer über 50

23.09.2021 | 09:05 | Felix
Pullover-Trends für den Herbst für Männer über 50

Die Männermode wird zum Herbst bequem und lässig. Eine modische Revolution steht bevor, die die Herrenmode so richtig auf den Kopf stellt. Steife Outfits sind out, die neue Lässigkeit hält auch im Büro Einzug. Jackett und Krawatte sind im Homeoffice weniger wichtig. Diese Tendenz schlägt langsam auch bei offiziellen Anlässen durch. Anzüge gibt es noch immer, aber viel legerer geschnitten. Bequeme weite Hosen sind angesagt. Bei den Jacketts verwenden die Modemacher viele weiche, griffige Stoffe. Weiche Strickpullover ergänzen den Look perfekt.

Modische Herrenpullover zum Stil passend

Der lässige Look mit Rollkragenpullover passt eigentlich zu allem. Abbildung 1: Der lässige Look mit Rollkragenpullover passt eigentlich zu allem.

Pullover sind sehr unterschiedlich, je nach Material, Strickart, Farbe und Ausschnittform wirken die Mode-Evergreens immer wieder anders. Der Ausschnitt beeinflusst die Wirkung ganz besonders. Legere Rundhalspullover sind zeitlos. Ihre Ausstrahlung ist betont sportlich, jugendlich und leger. Rollkragenpullover sind die Klassiker für kühle Tage. Sie sehen cool aus zur Lederjacke und wirken sehr intellektuell mit Sakko getragen. Pullover mit V-Ausschnitt sind per se ein wenig eleganter. Sie wirken dennoch sportlich und strecken optisch. Der Pullover mit Polokragen ist die warme Alternative zum Polohemd, wenn es draußen etwas kühler wird. Ganz besonders sportlich und leger wirken Troyer mit Reißverschluss und Strickjacken im Troyer-Stil.

Strickart und Muster bestimmen den Look

Für smarte Casual Outfits sind feine Strickpullover genau richtig. Leicht und einfarbig sollten sie sein. Die Skala reicht von feinen, leichten einfarbigen Feinstrickpullovern bis hin zu gemustertem Grobstrick. Letztere sind ideal für herbstliche Abenteuer an der frischen Luft oder – weitergedacht – für einen gemütlichen Winterabend. Die Auswahl an verschiedenen Pullovern ist enorm groß.

Das Material bestimmt den Tragekomfort

Grob gestrickte Baumwolle Abbildung 2: Grob gestrickte Baumwolle hält schön warm.

Das Material hält sich bei Pullovern meistens dezent im Hintergrund. Doch beim Tragekomfort spielt es eine wichtige Rolle. Welche zum Tragen kommen, hängt nicht nur von der Jahreszeit ab, sondern vor allem auch von den persönlichen Vorlieben jedes Einzelnen.

Baumwolle ist bei Strickpullovern sehr beliebt, entweder alleine oder als Baumwollmischung, meist ohne Schurwolle. Sie geben ein luftiges und eher kühles Tragegefühl. Das ist ideal für leichte Sommer- und Herbstpullover oder für Ganzjahrespullis. Dick und grob gestrickt zeigen sich Baumwollpullover kuschelwarm und sind eine Alternative zu Schurwollpullovern für alle, die keine Schurwolle mögen. Die grob gestrickte Baumwolle schließt viel Luft ein, was gut gegen die herbstlich kühlen Temperaturen isoliert.

Schurwolle oder die verschiedenen Mischgewebe mit Schurwolle fühlen sich direkt sehr viel wärmer an, genau wie Kaschmir, die edelste aller Wollarten. Dieser Effekt zeigt sich schon bei dünnen Strickpullovern und bei den dickeren Pullovern noch viel stärker. Ein wirklich kuschelwarmer Pullover ist aus Schurwolle.

Tipp: Bei Schurwolle ist die richtige Pflege sehr wichtig, damit der Pullover auch schön und kuschelig bleibt. Immer strikt nach der Pflegeanleitung des Herstellers waschen und nur Wollwaschmittel verwenden. Mit normalem Waschmittel führen die Zusätze dazu, dass sich die Wollfasern nach und nach auflösen oder der Pullover verfilzt.

In vielen modischen Herrenpullovern sind Synthetikfasern beigemischt. Sie verbessern die Eigenschaften des Strickgewebes, bringen mehr Formstabilität und zudem verlängern sie die Lebensdauer der Strickwaren.

Der Herrenpullover stilvoll kombiniert

Schicke, einfarbige Rundhalspullover Abbildung 3: Schicke, einfarbige Rundhalspullover lassen sich immer wieder neu kombinieren. Dieses Basic sollte in keiner Herrengarderobe fehlen.

Herrenpullover präsentieren sich cool und superlässig oder sie sind klassisch elegant. Dazwischen gibt es so viele verschiedene Varianten, dass Strickpullover sich ideal in fast jedes Outfit einfügen. Puristische, einfarbige Pullover gehören zu den Basics in der Garderobe. Dabei wechseln von Saison zu Saison eigentlich nur die Farben. Sie lassen sich immer wieder auf neue Arten kombinieren. Ein einfacher roter oder blauer Pullover oder ein pastellfarbener hält im Herbst abends warm. Sommerliche Bermudas oder Chinos vervollständigen den maritim inspirierten Look. Zuhause lässt sich dieser Pullover elegant zu einer dunklen Jeans kombinieren. Das kann sehr lässig oder sehr gepflegt wirken, kommt ganz drauf an, was drunter ist. Ein Hemd unter dem Strickpullover getragen gibt einen seriösen Touch. Sehr entspannt zeigt sich der Träger mit einem T-Shirt untendrunter.

Herrenpullover als Blickfang sind gemustert. Streifen oder eine Melangestruktur passt sehr gut zu einem eher sportlichen Kleidungsstil. Jeans und Schnürschuhe oder Sneaker komplettieren das Wochenend-Outfit. Wenn die Herbsttage kälter werden, sind kuschelige Zopf- und Norweger-Pullover angesagt. Die wärmeren Pullover sind ideal für einen gemütlichen Abend vor dem Kamin oder einen schönen Spaziergang bei spätherbstlichem Wetter.

Strickpullover werden expressiv

Zu den traditionellen Pullovern, die entweder einfarbig oder gemustert sind, gesellt sich ein neues Pullover-Design: der ausdrucksstarke Strickpullover. Dafür sind in die Strickwaren Bilder, Logos oder Symbole eingewoben. Besonders stark sind dabei Malereien oder Prints von bekannten Künstlern. Was bisher auf einem Hoodie aufgedruckt war, lässt sich jetzt dank moderner Verfahren einfach einstricken. So finden sich die unterschiedlichsten Motive auf schickem Strick.

0 Kommentare

Direkt als Gast kommentieren oder Einloggen
Wenn du einen Kommentar als Gast schreibst, wird dir eine E-Mail geschickt, in der du den Kommentar freischalten kannst.
Erst nach dem freischalten wird der Kommentar auf unserer Seite sichtbar.

Themen

#Herbst #Mode

© 2021, Wo gibts was. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand 22.10.2021 11:42:55