Standort bestimmen

Millennials als Zielgruppe: Was die Generation Y von Dir als Händler erwartet

12.05.2019 | 12:24 | Daniela
Mehr als jeder vierte Deutsche ist Teil dieser Generation Y, die Millennials. Doch was erwartet diese kaufkräftige Zielgruppe von Dir als Händler?

Sie sind zwischen 1980 und 2000 geboren, Smartphone & Co. gehören für sie zum Alltag und mehr als jeder vierte Deutsche ist Teil dieser Generation Y, die Millennials. Doch was erwartet diese kaufkräftige Zielgruppe von Dir als Händler?

Studie: Millennials als Käufergruppe

Mit einem Bevölkerungsanteil von 26 % bilden die Millennials eine der kaufkräftigsten Bevölkerungsgruppen in Deutschland. Laut einer Studie der Unternehmensberatung Roland Berger unter mehr als 2.000 Verbrauchern nutzen Millennials zudem nicht nur durchschnittlich 210 Minuten pro Tag ihr Smartphone, sondern sind in der Regel auch gerne parallel mit mehr als drei Endgeräten online. Dabei bilden Youtube (74 %), Facebook (71 %) und Instagram (47 %) die bevorzugten Online-Kanäle der Generation Y. Trotzdem vertrauen Millennials nicht uneingeschränkt der virtuellen Welt. Vielmehr bilden Freunde und Familie die wichtigsten Kaufberater für diese Generation. Ihr Wissen um Produkte ergänzen Millennials jedoch gerne mit Online-Informationen und lesen daher Produktbewertungen aufmerksam. Doch welche Schlüsse kannst Du als Einzelhändler aus diesem Konsumverhalten der Generation Y ziehen?

Millennials als Trendsetter im Einzelhandel

Dank ihrer Kaufkraft und ihrem großen Anteil an der Bevölkerung gelten Millennials inzwischen als Trendsetter im deutschen Einzelhandel. Für Dich als Händler lohnt es sich daher, sich mit dem Konsumverhalten dieser Zielgruppe auseinanderzusetzen. Folgende Schlüsse lassen sich daraus ziehen:

  • Kanalübergreifende Ansprache
  • Um Millennials als neue Kunden zu gewinnen und langfristig an Dein Geschäft zu binden, muss schon die Ansprache auf deren Erwartungshaltung abgestimmt werden. Allein die Tatsache, dass sich die Generation Y vor dem Kauf online umfassend und auf verschiedenen Kanälen über Produkte bewusst informiert, verlangt eine kanalübergreifende Marketingstrategie. Denn fast jeder zweite Millennial (49 %) informiert sich zuerst online bevor er ins Geschäft geht. Aber auch Flyer und Prospekte (42 %) sowie die Tipps von Freunden und Familie (38 %) spielen bei der Kaufentscheidung nach wie vor eine wichtige Rolle. Es lohnt sich daher für Dich, sowohl in Bewertungen, Einkaufslisten, Apps, Rezepte und Aktionsangebote zu investieren als auch die Online-Bestellung von Produkten bereitzustellen, die dann in Deinem Geschäft abgeholt werden können. Denn fast die Hälfte (47 %) ordert Lebensmittel auch gerne online – sofern Sortiment, Qualität und Hygiene stimmen.

  • Barrierefreier Einkaufskomfort
  • Trotz ihrer Online-Affinität bevorzugen 50 % der Millennials den Kauf im Geschäft. Dort erwarten sie jedoch entsprechende Online-Angebote, wie zum Beispiel die Bezahlung per Smartphone, kostenloses WLAN im Geschäft und online abrufbare Produktinformationen (QR-Code). Was für Millennials zählt, ist der Einkaufskomfort: Denn sie entscheiden nicht mehr zwischen online und offline, sondern erwarten eine möglichst nahtlos ineinander übergehende Verzahnung von nützlichen Online-Services und dem Einkaufserlebnis in Deinem Geschäft. Preise, Angebote, Services und Kommunikation müssen daher konsequent aufeinander abgestimmt werden. Gelingt Dir dies, dann treffen 64 % der Millennials ihre Kaufentscheidung direkt in Deinem Geschäft.

  • Personalisierte Angebote zur Kundenbindung
  • 58 % der befragten Millennials bewerten individuelle Angebote positiv. 60 % der Studienteilnehmer nimmt daher aktiv an digitalen Kundenkarten, Bonus-Programmen und Smartphone-Rabattgutscheinaktionen teil. Auf das persönliche Konsumverhalten zugeschnittene Rezepte und Produktangebote schätzen zudem 38 % der Millennials. 33 % erhalten diese personalisierten Angebote auch gerne per E-Mail oder SMS, während mehr als 19 % der Millennials schon Lebensmittelhändler-Apps nutzt. Grundsätzlich gilt jedoch auch hier: Die Generation Y erwartet auf allen Kanälen dieselben Services und Angebote.

Fazit: Wer die Erwartungen erfüllt, wird mit Treue belohnt

Millennials sind technischen Innovationen gegenüber offen und probieren diese gerne aus. Diese Offenheit gilt auch für die Kommunikation, denn zur Kaufentscheidung nutzt die Generation Y sowohl Online- als auch Offline-Kanäle. Je enger jedoch Online und Offline miteinander verschmelzen, desto positiver nehmen Millennials auch das Einkaufserlebnis in Deinem Geschäft wahr. Erfüllst Du diese Erwartungen, dann erweisen sich Millennials als sehr treue Käufergruppe. Denn 57 % von ihnen möchten Lebensmittel in den gewohnten Geschäften kaufen, 42 % bleiben ihrem Händler auch dann treu, wenn andere Anbieter genauso gut sind, und 36 % kommen wieder in ein Geschäft, wenn dessen Image Nachhaltigkeit vermittelt.

0 Kommentare

Direkt als Gast kommentieren oder Einloggen
Wenn du einen Kommentar als Gast schreibst, wird dir eine E-Mail geschickt, in der du den Kommentar freischalten kannst.
Erst nach dem freischalten wird der Kommentar auf unserer Seite sichtbar.

© 2019, Wo gibts was. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand 24.07.2019 00:40:34