Standort bestimmen

Zwischen Gewohnheit und Bequemlichkeit: Wie Du in Zukunft bezahlst

07.10.2018 | 08:14 | Daniela
In vielen Ländern der Welt ist das Smartphone inzwischen Zahlungsmedium Nr. 1. Doch wie sieht das in Deutschland aus?

In vielen Ländern der Welt ist das Smartphone inzwischen Zahlungsmedium Nr. 1. Doch wie sieht das in Deutschland aus? Ist mobiles Bezahlen inzwischen auf dem Vormarsch?

Studien zum Bezahlverhalten in Deutschland

Schon seit Jahren wird dem digitalen Bezahlen eine goldene Zukunft prognostiziert. Dabei weisen Studien nach: es geht noch langsam mit der digitalen Zukunft des Bezahlens in Deutschland. So nutzen nach der aktuellen Postbank Digitalstudie 2018 lediglich 20 % aller Deutschen das Smartphone für digitale Bezahlvorgänge. Im Vergleich zu 2016 hat sich diese Zahl zwar verdoppelt, doch 61 % der Befragten lehnt das mobile Bezahlen grundsätzlich immer noch ab. Dabei verrät der Blick nach Skandinavien, China oder auch Afrika: der Einstieg ins digitale Zahlungssystem gelingt in der Regel genau dort, wo Person-zu-Person-Bezahlungen (engl. Peer-to-Peer oder auch P2P-Payment) wichtig sind. Denn wo kleine Dienstleistungen (Babysitting, Reinigungsservice), Taschengeld oder Tickets einfach kurz digital bezahlt werden können, da wächst auch das Vertrauen in die digitale Bezahlungspraxis und die Bereitschaft, das Bezahlen per Handy auch auf das Geschäftsfeld auszuweiten. Doch welche Vor- und Nachteile hat das mobile payment denn tatsächlich?

Pro & Contra digital payment

Selbstverständlich ist die digitale Bezahlung schnell, effektiv und unkompliziert, da Du nicht nach Kleingeld kramen oder die Geheimnummer Deiner Kreditkarte eingeben musst. Zudem bleiben Drittdienstleister, wie Banken, bei vielen digitalen Bezahlsystem außen vor, da sie Direktzahlungen von einem Handy zum nächsten ermöglichen. Das mobile Bezahlen ist also ziemlich bequem. Doch es hinterlässt auch Spuren. Denn die Daten, was Du wo wann eingekauft hast, sind irgendwo gespeichert und könnten theoretisch anderweitig illegal genutzt werden. Genau das ist auch der Grund, warum 81 % aller befragten Deutschen sich kategorisch gegen eine Abschaffung des Bargelds wehren. Es bleibt daher spannend, in welcher Form und wann sich das digitale Bezahlen in Deutschland schließlich vielleicht doch noch etablieren wird.

© 2018, Wo gibts was. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand 21.10.2018 19:49:16