Standort bestimmen

Vom Einzel- zum Online-Händler?

11.04.2016 | 14:43 | Daniela
Vom Einzel- zum Online-Händler?

Eigentlich machen es Branchenriesen, wie Amazon, ja vor: Wer sein Sortiment online verfügbar macht, gewinnt nicht nur in der Kundengunst, sondern wird auch als kundenfreundlicher Händler wahrgenommen. Doch lange schienen Buchhändler, Boutiquen und Co. vor der scheinbar übermächtigen Online-Konkurrenz wie erstarrt. Diese Zeiten sind jedoch vorbei, denn immer mehr Einzelhändler entdecken das Internet für sich.

Online-Branchenbücher - Wertvolle Orientierungshilfe für Einzelhändler

Vor allem in den letzten Jahren hat die Online-Suche nach Produkten, Händlern und Angeboten vor Ort genauso zugenommen, wie die Verbreitung mobiler Endgeräte. Gerade lokale Händler-Plattformen, bieten erste Orientierung bei der Produktvermarktung im Internet und übernehmen daher eine Art Brückenfunktion zwischen Ladengeschäft und Onlinehandel. Wer hier online vertreten ist, der erhöht seine Chancen, potenzielle Neukunden anzusprechen. Auf wogibtswas.de haben Händler zudem die Möglichkeit ihre Produkte einzutragen und machen somit ihr Sortiment nicht nur online suchbar, sondern vernetzen es auch direkt mit dem Standort ihres stationären Geschäfts. Dies ermöglicht es dem Händler über die Statistiken auszuwerten, wie oft nach seinen Produkten in der unmittelbaren Umgebung gesucht wird. Anhand dieses regionalen Bedarfs, kann dieser nun seine Marketingstrategie online wie offline optimieren.

Statistiken aus dem Händlerbereich von Wogibtswas.de

Strukturschwach: Die Basis der Online-Vermarktung

Für viele Einzelhändler ist der Weg zur erfolgreichen Internetvermarktung noch weit. Denn meist scheitert es an grundlegenden Strukturen, wie zum Beispiel einem elektronischen Warenwirtschaftssystem. Dieses ermöglicht es nicht nur, den Warenbestand elektronisch zu pflegen, sondern zeigt auch die aktuelle Verfügbarkeit einzelner Produkte an. Insofern bildet es auch die Verwaltungsbasis eines Online-Shops. Die Investition in einen eigenen Online-Shop sollte jedoch gut überlegt sein, denn nicht für jeden Händler lohnt sich der eigene Online-Verkaufskanal.

Fazit:

Die Online-Präsenz eines Einzelhändlers wird immer wichtiger. Jeder Händler sollte jedoch den für seine Bedürfnisse geeigneten Online-Vertrieb definieren. Folgende Fragen helfen dabei, die richtige Wahl zu treffen:

  • besteht online ein Bedarf an meinen Produkten?
  • Bin ich online konkurrenzfähig? (bspw. durch einen günstigen Preis oder einzigartiges Produkt)
  • Ist die Gewinnmarge am Produkt ausreichend, dass auch Kosten für die Pflege des Online-Shops und der Mehraufwand für Logistik abgedeckt sind?
  • Welchen Anteil hat der stationäre Handel für meinen Erfolg?

0 Kommentare

Direkt als Gast kommentieren oder Einloggen
Wenn du einen Kommentar als Gast schreibst, wird dir eine E-Mail geschickt, in der du den Kommentar freischalten kannst.
Erst nach dem freischalten wird der Kommentar auf unserer Seite sichtbar.

© 2020, Wo gibts was. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand 19.02.2020 22:53:41