Standort bestimmen
  • in der Nähe

Mitmachen ist in: Wie Du Kunden zu aktiven Fans Deiner Marke machst

04.12.2017 | 08:13 | Daniela
DIY liegt im Trend. Gleichzeitig erwarten Kunden heute aber auch ein deutliches Plus an individuellem Service. Ein Widerspruch?

DIY liegt im Trend. Gleichzeitig erwarten Kunden heute aber auch ein deutliches Plus an individuellem Service. Wie Du diesen scheinbaren Widerspruch erfolgreich überbrückst und gleichzeitig davon profitierst, verraten Dir diese 3 Tipps.

Partizipation als Erfolgsrezept

Wer kennt sie nicht, die Klagen über „Deutschland als Servicewüste“ und „die Zeiten von Kunde König sind vorbei“? Dabei ist eigentlich ganz einfach Kunden trotz weniger Service und Personaleinsatz dennoch von der eigenen Marke zu überzeugen. Wie das geht? Partizipation heißt das Zauberwort: Wo Menschen Teil von etwas werden, wo ihre Ideen und Individualität Beachtung findet, da fühlen sie sich gesehen und wertgeschätzt. Warum also nicht Deine Kunden durch Mitmachangebote für Deine Marke begeistern? Diese drei Tipps helfen Dir dabei, Deine Kunden mit originellen Mitmachangeboten in treue Stammkunden zu verwandeln:

  • # Tipp 1: Individualisierbare Produkte

    Moderne Technik macht es möglich: Warum die eigenen Produkte nicht individuell gestaltbar machen? Ob Namensprägung, Zutatenzusammenstellung, Geschmacksrichtungen, Farbkombinationen, Materialauswahl oder Fotodruck, das persönliche i-Tüpfelchen, das ein Markenprodukt zum individuellen Lieblingsprodukt macht, fördert die emotionale Bindung zu einer Marke und legt damit auch den Grundstein für eine lange Kundentreue.

  • # Tipp 2: Mitgestaltung bei der Produktentwicklung

    Was bei McDonald`s schon länger erfolgreicher Teil der Kundenbindungsstrategie ist, hat auch in anderen Branchen Erfolg: Kundenideen werden gezielt in die Entwicklung von neuen Produkten miteingebunden. Ob nun im Rahmen einer eigenen Mitmachmarketingkampagne, in der Gründung eines Forums als Austauschplattform für Erfahrungen mit Deinen Produkten, als Workshop oder als Ideenwettbewerb, mit dieser Form der Kundenintegration bist Du an den Wünschen Deiner Kunden ganz nah dran.

  • # Tipp 3: Do-it-Yourself hat Erfolg

    Etwas selbst zu fertigen, zu basteln oder zu testen liegt voll im Trend und befriedigt das Bedürfnis nach Kreativsein und Selbstsouveränität. Gerne greifen Kunden daher zu Bastel-, Näh-, Strick-, Bau-, Mal- und Sägesets, stellen sich als Produkttester zur Verfügung oder wollen sich etwas Großes Stück für Stück erarbeiten. Klar, nicht jedes Produkt eignet sich dazu als DIY-Bastelset aufgegliedert zu werden. Doch eignet sich fast jedes Produkt dazu getestet zu werden oder Teil eines großen Ganzen zu sein. Die Kunst liegt also darin, Deinen Kunden von der DIY-Mitmachidee so zu begeistern, dass er gerne Zeit in Deine Produkte investiert und dies auch langfristig immer wieder bereitwillig macht.

Fazit

Mitmachangebote fördern nicht nur die Nähe zum Kunden, sondern geben Dir auch direkten Einblick in Kundenwünsche und Produkterfahrungen. Dadurch sparst Du Dir nicht nur teure Marktforschungsstudien, sondern im Idealfall sogar Personalkosten. Es lohnt sich daher, darüber nachzudenken, wie Du neue Technologien so einbinden kannst, dass nicht nur Dein Unternehmen davon profitiert, sondern auch Deine Kunden einen deutlichen Mehrwert durch Deine Marke erleben.

comments powered by Disqus

© 2017, Wo gibts was. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Angaben ohne Gewähr.