Standort bestimmen

Online-Branchenportale & Recruiting: 3 Ideen, wie Du Talente erfolgreich für Dein Geschäft gewinnst

07.05.2018 | 08:15 | Daniela
Leider reicht es heute nicht mehr, eine Stelle einfach auf Online-Branchenportalen auszuschreiben.

Leider reicht es heute nicht mehr, eine Stelle einfach auf Online-Branchenportalen auszuschreiben. Vielmehr braucht es spritzige Ideen, um Spezialisten von einem neuen Karriereschritt zu überzeugen. Unsere 3 Tipps.

Recruiting abseits von Online-Branchenportalen

Der Blick auf Branchenportale verrät: das Online-Recruiting bewegt sich zwar immer noch maßgeblich im virtuellen Bereich von Job- und Branchenportalen, Sozialen Karrierenetzwerken und der eigenen Unternehmenshomepage. Doch im „War of Talents“ ist mehr Kreativität und Eigeninitiative der Unternehmen gefragt, um potenzielle neue Mitarbeiter von einem Jobwechsel zu überzeugen. Wie aber machst Du auf Dich als attraktiven Arbeitgeber aufmerksam?

Tipp #1: Sei dort präsent, wo sich potenzielle Mitarbeiter aufhalten

Wer entspannt ist, ist auch offen für Neues. Dieses Prinzip wird nicht nur für die Kundenansprache genutzt, sondern auch Unternehmen gehen immer mehr dazu über, genau dort auf offene Stellen aufmerksam zu machen, wo sich potenzielle neue Mitarbeiter in ihrer Freizeit aufhalten. Das kann eine Stellenanzeige auf dem Ticket des Heimatvereins sein, ein Video-Clip in der örtlichen Kinovorschau oder auch der Flyer beim Supermarkt um die Ecke. Im virtuellen Raum entsprechen solche Nischen entweder Werbeanzeigen, die auf Online-Branchenportalen oder in den Suchmaschinen geschaltet werden, oder auch Linkkooperationen mit Geschäftspartnern und Kunden.

Tipp #2: Je größer, desto besser

Sicher, der Flyer- oder Visitenkartenstapel auf der Bäckertheke ist zwar auch eine Möglichkeit, Fachkräfte in einem angenehmen Rahmen anzusprechen. Doch gerne wird dieser auch einfach übersehen. Es lohnt sich daher, auch einmal über das Großformat der Werbung nachzudenken. Wie wäre es mit einem Werbeplakat an ganz besonderer Stelle, wie zum Beispiel bei Sponsoringpartnern oder an Baustellenzäunen? Vielleicht stellst Du aber auch einfach einen Kundenstopper auf den Gehweg? Oder Du richtest eine GEO-Caching-Tour ein, in deren Rahmen interessierte Mitarbeiter mehr Informationen zu Deinem Geschäft sammeln und anschließend auf entsprechende Online-Branchenportale oder Deine Unternehmenshomepage weitergeleitet werden.

Tipp #3: Mobilität in der Stellenausschreibung

Ist Dein Betrieb ständig auf der Suche nach neuen Mitarbeitern, dann bietet der Firmenwagen großes Potenzial. Täglich genau dort aktiv, wo sich potenzielle neue Mitarbeiter aufhalten, weist er prominent und im Großformat auf Dich als Arbeitgeber hin. Noch mobiler ist die Stellenanzeige einer Hamburger Werbeagentur. Diese nutzte den lokalen Pizzalieferservice, um Angestellten von Werbeagenturen, die nach 20 Uhr eine Pizza ins Büro orderten, eine kostenlose Pizza mit QR-Code aus Tomatensoße zu spendieren. Kreativer geht Recruiting auch auf Online-Branchenportalen kaum!

Themen

#Recruiting

© 2018, Wo gibts was. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand 20.09.2018 22:31:26