Standort bestimmen

Automatisierung & Robotik: Wie Du KI in Deinem Geschäft sinnvoll einsetzt

09.02.2020 | 18:35 | Daniela
Automatisierung & Robotik: Wie Du KI in Deinem Geschäft sinnvoll einsetzt

Künstliche Intelligenz übt einerseits eine große Faszination aus. Andererseits aber auch Skepsis. Dennoch schreitet die Entwicklung voran und hält auch für den Einzelhandel vielfältige Vorteile bereit. Doch wie kann KI im stationären Geschäft sinnvoll zum Einsatz kommen?

Automatisierung und Robotik werden für Kunden immer selbstverständlicher

Immer mehr Menschen nutzen Sprachsysteme, wie Alexa und Google Dot, um Informationen zu erhalten oder die Haustechnik zu bedienen. Aber auch beim Surfen im Internet wählen Kunden zunehmend den Live-Chat mit Bot-Technologie anstatt stundenlang in der Hotline auf einen persönlichen Berater zu warten. Es verwundert daher kaum, dass Kunden das E-Mail schreiben oder Kontaktformularausfüllen zunehmend als lästig empfinden und sich lieber per Sprachsystem an ein Unternehmen wenden. Das geht nicht nur schneller, sondern wird – solange das Problem schnell und adäquat gelöst wird – auch als persönlicher empfunden. Aber nicht nur im Bereich des Kundenservices werden Automatisierung und Robotic für Kunden immer selbstverständlicher, sondern auch im Point of Sale. So hat die PwC Studie „Künstliche Intelligenz im Handel“ schon Ende 2018 herausgefunden, dass 59 % der deutschen Konsumenten KI und Robotik im Einzelhandel „auf jeden Fall“ oder „eventuell“ nutzen würden. Wie solche Angebote aussehen können und welche Technologien schon jetzt im Einzelhandel zum Einsatz kommen, zeigen Dir folgende Beispiele:

Inventur-Robotik zur Zählung der Artikel in Echtzeit

Inventur-Roboter bei der Arbeit

Inventur-Roboter (Quelle: simberobotics)

„Out-of-Stock“ – nichts kann Deine Kunden mehr frustrieren, als ein Artikel, der nicht mehr verfügbar ist. Da die Konkurrenz nur einen Mausklick entfernt ist, wird die Kundenbindung zum stationären Geschäft hier auf eine echte Bewährungsprobe gestellt. Roboter, die mittels RFID-Technologie in den Filialen fortlaufend den aktuellen Artikelbestand zählen, sind hier eine wertvolle Hilfe und zeigen Dir schon frühzeitig, welche Produkte Du auffüllen musst, wo Artikel falsch einsortiert wurden und wie viel Nachfrage jedes einzelne Angebot erfährt.

Maschinelles Lernen als Ergänzung zur Kundenberatung

Welche Artikel sollten im Set gekauft werden? Was passt zusammen? Welches Zubehör und welche Zutaten gibt es? Diese Fragen bilden oftmals den Kern der Kundenberatung. Ob Mode, Bastelbedarf, Bücher, Lebensmittel, Möbel oder anderes, 90 % aller Produkte sind Teil einer Kollektion. Dieses Wissen um Produktkombinationen machen sich selbstlernende Algorithmen zunutze und liefern innerhalb von wenigen Sekunden sinnvolle Vorschläge für Sets, Outfits, Rezepte, weiterführende Literatur und mehr. In eine App verpackt, haben Deine Kunden schon vor dem Betreten Deines Geschäfts alle Kombimöglichkeiten auf ihrem Smartphone parat. Eine wirksame Entlastung bei der Kundenberatung versprechen aber auch Geräte, welche die Körpermaße von Kunden in wenigen Sekunden messen. So weißt Du im Nu, welche Schuhgröße, Kleidungsgröße oder Kopfumfang Dein Kunde hat und kannst ihm schneller die passenden Artikel anbieten.

KI zur Ermittlung des Personalbedarfs und Auswertung von Kundenanfragen

Mittels KI können anhand vielfältiger Daten, wie zum Beispiel Wettervorhersagen, Tageszeiten, geplanten Rabatt- und Sonderaktionen, Besucherfrequenzen schon lange im Voraus vorhergesagt und somit Aussagen darüber getroffen werden, wie viel Personal in welchen Zeiträumen im Geschäft benötigt wird. Gleichzeitig wird KI auch bei der Analyse von Kundenanfragen verwendet, um Aussagen darüber zu erhalten, wo grundlegende Optimierungspotenziale verborgen sind. Gleichzeitig ermöglicht es KI, dass Kundenanfragen schneller strukturiert und somit bis zu viermal schneller abgearbeitet werden können.

Fazit

Die PwC Studie macht deutlich, dass die Neugierde auf digitale, intelligente Technologien im stationären Geschäft groß ist, wenn immerhin mehr als die Hälfte der Kunden diese Angebote nutzen würden. Sinnvoll eingesetzt, kann KI aber nicht nur zu einer höheren Kundenbindung beitragen, sondern auch zu einer größeren Effizienz in der Lagerlogistik, bei der Kaufberatung und in der Personalplanung. Die Automatisierung trägt somit ein hohes Potenzial in sich, die Fixkosten in Deinem stationären Geschäft langfristig zu minimieren.

0 Kommentare

Direkt als Gast kommentieren oder Einloggen
Wenn du einen Kommentar als Gast schreibst, wird dir eine E-Mail geschickt, in der du den Kommentar freischalten kannst.
Erst nach dem freischalten wird der Kommentar auf unserer Seite sichtbar.

© 2020, Wo gibts was. Alle Markennamen und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Inhaber. Alle Angaben ohne Gewähr. Stand 19.02.2020 02:37:42